Russland

Interim Management in Russland

Da der russische Markt für deutsche Unternehmen zunehmend attraktiver wird, stellt sich auch beim Thema Interim Management in Russland eine größere Nachfrage ein. Die Geschäftspraktiken auf dem russischen Markt - einem der härtesten der Welt – werden jedoch häufig auch von deutschen Mittelständlern unterschätzt. Die größten Herausforderungen sind u.a.:

  • Sprachbarrieren
  • Schnelle und reibungslose Herstellung der Geschäftsfähigkeit
  • Kenntnis der lokalen offiziellen und inoffiziellen „Regeln“
  • Korruption
  • Effiziente Kontrolle des Tagesgeschäfts
  • Schnelle Lösung eines akuten Problems, z.B. in der Produktion
Michael Groth

"Das Potential eines Unternehmens sind die Mitarbeiter und deren Ideen. Sie gilt es zu motivieren und auf die Reise mitzunehmen, um Veränderungen zum Erfolg zu führen." 

Michael Groth, Leiter Logistik & Materialwirtschaft

Um diese Herausforderungen zu meistern, müssen deutsche Unternehmen ihren Auftritt und ihr Tagesgeschäft in Russland sorgfältig planen und in Problemsituationen schnell handeln. Häufig fehlen intern hierfür kompetente und erfahrene Führungskräfte oder sind für das laufende Tagesgeschäft unentbehrlich.

Eine sinnvolle, weil extrem flexible und effektive Alternative ist der Einsatz eines Interim Managers, der durch vergangene Russland-Projekte Praxiserfahrung mitbringt, sofort verfügbar ist und über das notwendige Fingerspitzengefühl für Land und Leute verfügt.

„Ein entscheidender Fallstrick für Unternehmen ist die äußerliche Ähnlichkeit der Russen mit den Europäern. Man sollte sich dadurch nicht verleiten lassen, die großen Mentalitätsunterschiede zu unterschätzen.“ René Bollier, Interim Manager

Bei folgenden Themen setzen Unternehmen Interim Management in Russland ein:

  • General Management (z.B. Wiederherstellung der Steuerbarkeit der russischen Tochtergesellschaft durch die deutsche Mutter)
  • Finanzen und Controlling (z.B. Einbettung in das Controlling der Mutterfirma, Schaffung finanzieller Transparenz, Durchsetzung von Compliance-Richtlinien)
  • Produktion (z.B. Produktionsverlagerung von Deutschland nach Russland, Einrichtung von Fertigungsstätten für den lokalen Markt)
  • Supply Chain Management (z.B. Optimierung der Ablaufprozesse)
  • Einkauf (z.B. Optimierung der Ablaufprozesse)
  • IT (z.B. Optimierung der IT-Prozesse)
  • Marketing und Vertrieb (z.B. Erhöhung von Umsatz und Gewinn)
  • Human Resources (z.B. Coaching des inländischen Geschäftsführers)

Wenn Sie auch Bedarf an Interim Management in Russland haben, kontaktieren Sie uns gerne:

Tapani Hänninen

Ihr Ansprechpartner
Tapani Hänninen, Senior Berater

Tapani Hänninen betreut als Senior Berater bei Bridge imp die Bereiche Banken/ Financial Services, Private Equity sowie IT und baut diese weiter aus.

fon +49 89 32 49 22 – 25
e-mail th@bridge-imp.com

Melden Sie sich!

Wir beraten Sie gerne!